Hauptinhalt

Benachrichtigungstext

TÁMOP-6.2.2.A-11/1-2012-0042
Bildung des Fachpersonals im Staatlichen Krankenhaus in Parádfürdő.

Das Staatliche Krankenhaus in Parádfürdő wurde in einer Bewerbung TÁMOP-6.2.2.A-11/1-2012-0042 mit dem Titel: „Bildungsprogramme im Interesse der Dienstleistungsentwicklung in der Gesundheitsbranche:Bildungsgebühr und Stipendium für die Institutionen in der Konvergenzregion.”an 30.997.332 HUF Untestützung,die nicht zurückzuerstatten ist, im Rahmen des „ Új Széchenyi Terv” beteiligt.

Die Zeitdauer der Projektverwirklichung: 30 Monate, 09.01.2012-02.28.2015

TÁMOP-6.2.4.A-11/1-2012-0023
Unterstützung der Beschäftigung mit Personalerweiterung im Staatlichen Krankenhaus in Parádfürdő.

Das Personalerweiterungsprojekt des Staatlichen Krankenhauses in Parádfürdő wurde bei der Bewerbung mit dem Titel” Unterstützung der Beschäftigung Komponent A) Unterstützung der Beschäftigung in Instituten für Gesundheitswesen.” im Rahmen des „Új Széchenyi Terv” unter der Identifikationsnummer TÁMOP-6.2.4.A-11/1-2012-0023 an 58.838.814.-HUF, beteiligt , die nicht zurückzuerstatten ist. Der Maß der Subwention ist 100%. Dank der Subvention konnten ein Rehabilitationsfacharzt, ein Dietetiker, Ein Psychologe, ein Pharmakologe, ein Logopäde, drei Heilgymnastiker, ein sozialer Mitarbeiter mit einer 24 monatiger Lohnunterstützung eingestellt werden.

Die Zeitdauer der Projektverwirklichung: 29.06.2012-28.10.2014

TÁMOP-6.1.2./LHH/11/B-2012-0007
Gemeinsam für die gesunden Alltage im Kleinraum Pétervására

„Gemeinsam für die gesunden Alltage im Kleinraum Pétervására” Identifikationsnummer: TÁMOP-6.1.2/LHH/11/B-2012-0007 bekam das Staatliche Krankenhaus in Parádfürdő im Rahmen des „Új Széchényi Terv” 124.171.848.- HUF, die nicht zurückerstattet werden muss. Das Staatliche Krankenhaus in Parádfürdő sichert im Rahmen einer Bewerbung durch die Aufstellung eines EFI-Büros einen institutionellen Hintergrund, der im Interesse der Krankheitsvorbeugung, Gesundheitsentwicklung im Kleinraum Pétervására eine präventive Tätigkeit ausübt und mit den Einwohnern einen direkten Kontakt hält.

Die Zeitdauer der Projektverwirklichung: 01.07.2013-30.06.2015

 

 

 

 

 

 

 

KEOP-5.3.0/B/09-2010-0127
Die energetische Rationalisierung des Hauptgebäudes und der Bedienungsgebäude des Staatlichen Krankenhauses in Parádfürdő.

Das Krankenhaus in Parádfürdő bekam im Rahmen des Projektes mit dem Titel: „Die energetische Rationalisierung des Hauptgebäudes und der Bedienungsgebäude des Staatlichen Krankenhauses in Parádfürdő.” 313.020.707 HUF 100% Subvention. Im Rahmen dieses Programmes werden folgende Bauenergetische Entwicklungen mit Hilfe der erneubaren Energien durchgeführt. Nachträgliche äußere Dichtung des Hauptgebäudes, Austausch der Fenster und Türen, der Decke, Modernisierung der Beleuchtung, Anmontierung der Sonnenzellen zur Warmwasserversorgung. Das Haptgebäude wird mit Biomassekessel geheizt, für das Warmwasser wird von Sonnenkollektoren gersorgt. Austausch der Türen und Fenster des Verwaltungsgebäudes, nachträgliche Dichtung des Daches und der Wände. Austausch der Gaskessel gegen moderne Kondensationskessel.

Vorgesehenes Projektablaufsdatum: 31. August 2014.